Starthomes in Arsten
Sonderpreis/Wohnen

Starthomes in Arsten

Bezahlbarer Wohnraum und Bauland in Städten und Ballungsregionen sind bekanntermaßen knapp. Hier setzt Starthomes an und schafft in urbaner Verdichtung bezahlbaren Wohnraum mit wenig Landverbrauch. Mit dem Credo „Kaufen statt Mieten“ wurde ein Nerv getroffen und vielen Wohnraumsuchenden der Traum vom Eigenheim ermöglicht.
Die 152 entstandenen Reihenhäuser benötigen aufgrund ihrer Achsmaße und der hohen Verdichtung wenig Grundstücksfläche. Die standardisierte und serielle Bauweise mit Betonfertigteilen und die standardisierten Prozesse ermöglichen eine schnelle Fertigstellung und senken so die Baukosten pro Quadratmeter.
Aus dem kleinsten Starthomes-Haus, dem "Start1", wurde das "Starthomes-Duplex" entwickelt, ein Wohnraumkonzept für Flüchtlingsfamilien. Gebaut wurde es in einem neuen Wohngebiet, um gelebte Integration zu ermöglichen.
Die Starthomes-Häuser kommen ohne aufwändige Fassadenelemente aus, beherbergen aber modernste Versorgungstechnik. Die Stadt Bremen war von dem Konzept so überzeugt, dass die Starthomes-Häuser ab 2017 die Basis für öffentlich geförderten Wohnraum im Bremer Osten bilden werden.
Kostengünstig im Bau und dadurch kostengünstig im Wohnen: Die Jury hat entschieden, Starthomes mit dem FIABCI/BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen auszuzeichnen. Besonders würdigt die Jury, dass hier auf vorbildliche Weise auf gesellschaftliche Entwicklungen reagiert und zur Wohneigentumssteigerung beigetragen wird. Die Nachfrage übersteigt das Angebot um ein Vielfaches. Starthomes beweist: Preiswert heißt nicht minderwertig.