Campus Gardens Heidelberg
Sonderpreis/Wohnen

Campus Gardens Heidelberg

Das Projekt CAMPUS GARDENS ist, gemessen an den Wohneinheiten, das größte Passivhaus der Welt. Das Objekt ist mit einer Vielzahl an nachhaltigen Technologien ausgestattet. Der Wärmebedarf wird dabei aus passiven Quellen, also der Kraft der Sonne und der Abwärme von technischen Anlagen, gedeckt. Für den deutlich geringeren Energiebedarf sorgen zusätzlich die intelligente Bauweise der Gebäude, dreifach verglaste Fenster, semizentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sowie erstklassige und effiziente Dämmstoffe. Durch die kontinuierliche Lüftung steigt zudem die Luftqualität innerhalb des Gebäudes. Der geringe Energiebedarf schlägt sich deutlich in den Betriebskosten nieder und ist umweltfreundlich und nachhaltig.
Das Gebäude mit seinen 370 Apartments ist eine Interpretation einer neuartigen Blockrandbebauung mit Bezügen des Innenraumes zum Außenraum. Dadurch wird die Mächtigkeit des Volumens aufgelöst und eine Beziehung zum Straßenraum aufgenommen. So wuchs auf dem ehemaligen Güterbahnhof im Sinne nachhaltiger Stadtentwicklung ein Stadtquartier, das die Heidelberger Stärken als europäische Wissenschaftsstadt aufgreift.
Die Jury hat entschieden, die CAMPUS GARDENS mit dem GASAG Sonderpreis für innovative Energiekonzepte auszuzeichnen. Mit seinem bundesweit einzigartigen Energiekonzept stellt CAMPUS GARDENS die Weichen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Umweltressourcen. Innovativ ist darüber hinaus das i Live Konzept, das vorbildlich für smart home living steht und umfangreiche Mehrwerte für die Bewohner schafft.