BIQ – Das Algenhaus
Sonderpreis/Wohnen

  • Projekt-Adresse:

    Am Inselpark 17
    21109 Hamburg

  • Architekt:

    Projektgruppe BIQ - das Algenhaus

  • Projektentwickler:

    KOS Wulff Immobilien GmbH

  • Projekthomepage:

    http://www.biq-wilhelmsburg.de/

BIQ – Das Algenhaus

Mit dem "BIQ - das Algenhaus" leisteten Projektentwickler und Planungsgruppe unter der Rubrik "smart material houses" ihren Beitrag zu der Internationalen Bauausstellung (IBA) in Hamburg. Innen wie außen mit Leben gefüllt, leitet das "BIQ" eine neue Ära des Wohnens ein. Mit dem innovativen Projekt entstand in Hamburg Wilhelmsburg das erste Haus weltweit, das sich selbst über seine Fassade - bestehend aus Photobiokollektoren - mit Energie versorgt. Ziel des Projektes war es, ein in energetischer Hinsicht nachhaltiges Wohngebäude zu erschaffen. Dies schließt auch die Verwendung neuartiger Baumaterialien mit ein. Als "case house study" dient das Bauwerk als Pilotprojekt für zukünftige Bauvorhaben. Zwei der insgesamt 15 Wohneinheiten wurden als Musterwohnungen für alternative Wohnformen hergerichtet. Diese sollen exemplarisch, durch eine flexible Nutzung von Räumen, einen zukunftsorientierten Nutzungsbedarf von Wohnraum widerspiegeln. Das Projekt zeichnet sich folglich durch die Algenreaktorfassade, das regenerative Energiekonzept und das multifunktionale Wohnraumkonzept aus.

Die Entwicklung und Umsetzung von innovativen Konzepten für unsere gebaute Umwelt ist für Projektentwickler in der Regel mit Risiken und erhöhten Kosten verbunden. Nur wenige Pilotprojekte werden tatsächlich gebaut. Die Jury hat sich entschieden, das Engagement für Innovation mit einem Sonderpreis für das BIQ Algenhaus zu würdigen, um zur Entwicklung von neuen Ideen im Bereich der Technik und im Bereich zukünftiger Lebenswelten anzuregen.