ParkQuartier Bruck
Top 20/Wohnen

ParkQuartier Bruck

An einer städtebaulich verwahrlosten, nicht zugänglichen Schnittstelle zwischen Innenstadt und Park bzw. Auenlandschaft wurden vier solitäre Baukörpern platziert, die von parkartigen Freiräumen umflossen werden. Mit dem ParkQuartier Bruck wurde so nicht nur ein neues Quartier geschaffen, sondern auch ein neuer, hochwertiger Freiraum, der öffentlich genutzt werden kann.

Die vier freistehenden Gebäude ermöglichen ein äußerst hochwertiges Wohnen im Park. Die Fassadenflächen erhalten durch Rillen- oder Rauputzstrukturen einen edlen, sich bei unterschiedlichen Lichteinfällen verändernden Ausdruck und werden durch die hervorschwingenden Balkone aufgelockert. Die bewusst gewählten warmen, gedeckten Farben korrespondieren mit den Braun- und Grüntönen der Umgebung. So wurde das Konzept einer Verbindung von Grünraum und Bebauung bis in die Gestaltung hinein umgesetzt. Durch den Einsatz moderner hochwärmedämmender Ziegel konnten die Gebäude mit monolithischen Außenwänden und ohne das herkömmliche Wärmedämmverbundsystem errichtet werden. Dieses hätte in der Umgebung von üppigem Baumbestand verstärkt zur Veralgung geneigt.

Die bestehenden Fußgänger- und Radwegeverbindungen wurden miteinander vernetzt und unterstützen so den Charakter eines offenen Quartiers. Ergänzend hierzu wurde die Fußgängererschließung gezielt aufgewertet: die Fußwege sind öffentlich gewidmet und für jedermann zugänglich.

Außenaufnahmen: © fotograf dietmar strauß
Innenarchitektur: © Photograph Sebastian Schels