My4Walls
Bronze/Gewerbe

My4Walls

Anspruchsvolle Serviced Apartments für Long-Stay-Gäste als geschickte Neunutzung eines denkmalgeschützten Bürogebäudes: Das ist das Konzept von my4walls.
Das im Jahr 2012 unter Denkmalschutz gestellte solitäre Hochhaus in Hamburgs City Nord wurde nach einem Wettbewerbsentwurf von Peter Neves errichtet und am 06.06.1966 als erstes Gebäude in der City Nord bezogen. Anstelle der Büros entschied man sich im Zuge der Revitalisierung für eine gewerbliche Wohnnutzung. Mit den 143 Serviced Apartments im Vier-Sterne-Plus-Standard wird die bestehende Büroinfrastruktur klug unterstützt. Die in der City Nord ansässigen Firmen können hier Ihre Mitarbeiter unterbringen, die zu Weiterbildungen, Seminaren oder vorübergehendem Arbeiten nach Hamburg kommen.
Edles Design und hochwertige, warme Materialien schaffen eine hohe Wohnqualität. Die im Erdgeschoss entstandene Lobby mit Bar lässt einige Anklänge an das ursprüngliche Gebäude erkennen. Hinzu kommen Gemeinschaftsräume wie die Cook-&-Meet-Küche, eine Lounge mit Billardzimmer und ein Fitnessbereich.
Eine der anspruchsvollsten Aufgaben des Projekts war die Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt. Die neue Fassade musste zeitgemäßen Anforderungen an den Wärme-, Schall- und Brandschutz ebenso genügen wie dem Denkmalschutz und dem bauzeitlichen Vorbild. Trotz der Modernisierung blieb der transparente und klar horizontal gegliederte Baukörper des Hochhauses erhalten.
Damit zeigt sich my4walls als gelungene Umwidmung eines 60er-Jahre-Bürogebäudes hin zum modernen Zuhause auf Zeit.

(C) JENNER-EGBERTS Foto + Film