City Gate Nord
Top 20/Gewerbe

City Gate Nord

In gemeinschaftlicher Planung durch Bauherren, Mieter und Architekten
entstand ein Gewerbeneubau mit Bürobereich, einem Verkaufsshop und einem Gastronomiebereich.
Das Projekt City Gate nimmt mit seiner eleganten Klinkerfassade Bezug auf die typisch norddeutsche Backsteinarchitektur. Die Architektur zeichnet eine einfache geometrische Form mit ablesbaren Strukturen aus.
Die Gebäudeorganisation wurde aus Sicht der Arbeitsprozesse sowohl auf Basis logischer als auch rationaler Kriterien entwickelt. Gleichzeitig wurde auf eine hohe Drittverwendungsmöglichkeit geachtet. Form follows function war hier das Maß der Dinge.
Die Besonderheit dieses Projektes liegt in der außergewöhnlichen partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den späteren Mietern, den Architekten und den Projektentwicklern. Die enge Beteiligung am Planungsprozess und der flexiblen Wahl der Ausstattung waren maßgeblich für das Telekommunikationsunternehmen. Dieses bekam somit die Möglichkeit, zwei Standorte zusammenzuziehen und 650 Mitarbeitern auf sechs Geschossen einen modernen Arbeitsplatz zu bieten.