CentoNew
Top 20/Gewerbe

CentoNew

Wasserlage mit Ecken und Kanten. Das charakteristische Gebäude CentoNew wurde am neuen Standort der Centogene AG - auf der Rostocker Silohalbinsel - einem alten Werftgrundstück, in attraktiver Wasserlage geplant und realisiert.
Durch das schnelle Wachstum des als Spin-off der Universität Rostock gegründeten Unternehmens wurde ein Neubau für circa 220 Mitarbeiter notwendig.
Auf dem unregelmäßigen fünfeckigen Grundriss erheben sich vier oberirdische Etagen, die sich aus unterschiedlich gestaffelten Baukörpern zusammensetzen. Das Erdgeschoss befindet sich auf einem Podium, auf das mehrere Freitreppen hinaufführen. Mitarbeiter und Besucher betreten zuerst einen halböffentlichen, grünen Lichthof der sich zu beiden Seiten zum Wasser hin öffnet.
Die beiden darauf aufbauenden Baukörper sind so ausgerichtet, dass auch jedem Mitarbeiter eine Sichtbeziehung zum Wasser geboten wird.
Abgeschlossen wird das Gebäude im 3. Obergeschoss von einem x-förmigen Element, welches besondere Terrassen - ebenfalls mit Wasserbezug - schafft und eine optische Reminiszenz an die Slipanlagen der Bootswerften darstellt, die es früher an dieser Stelle gab. Ein eleganter dunklen Klinkersockel und eine fein strukturierte, in warmen Kupfertönen beschichtete Metallfassade umschließen die Baukörper wie eine fein gespannte Haut.

©HGEsch