Wohnquartier Guter Freund
Bronze/Wohnen

Wohnquartier Guter Freund

Perfekt zugeschnittene Grundrisse für unterschiedliche Zielgruppen sowie die Gruppierung der 17 Häuser um den grünen Innenhof mit Aufenthaltsqualität und intelligent vernetzten Wegeverbindungen sind Kernmerkmale des neuen Wohnquartiers „Guter Freund“ in Aachen.
Mit den zum Teil aufgesetzten Staffelgeschossen ist ein zeitgenössisch-attraktives Wohnviertel entstanden, dessen Garten-Innenbereich absolut ruhiges Wohnen ermöglicht. Ein gut durchdachtes Fußwegenetz verknüpft die neuen Freiräume zudem mit der Umgebung.
Die städtebauliche Interaktion gelingt hervorragend durch die Architektur der Fassaden, die durch eine Mischung aus hellen und dezenteren Farben, großen Fenstern und ansprechenden Balkonen gegliedert wird.
Die Idee der Projektentwickler war es, Mensche, die in Schlüsselstellungen für das Gelingen unserer Gesellschaft sorgen, aber nicht über hohe Einkommen verfügen, mit attraktivem Wohnraum zu versorgen. „Guter Freund“ wurde zum durchmischten Quartier mit 248 geförderten und freifinanzierten Wohnungen, alle in gleicher hoher Qualität. Und das mit einer freiwilligen Förderquote von mehr als 70 Prozent. Es ist das größte privat realisierte soziale Wohnbauprojekt in NRW.
Ein Quartier als guter Freund für seine Bewohner und die Stadt.
„Guter Freund“ bedeutet mehr als nur Wohnen – der Name steht für gutes Leben mit tollen Nachbarn und vielen Extras. Familienfreundlich, generationenübergreifend, mit attraktiven Grünflächen, Services für die Mieter, modernem Mobilitätskonzept und vielen Angeboten zur Förderung der Gemeinschaft.

©Manfred Kistemann ©Andreas Horsky